Weblog von Niki Vogt

Der Kuhfänger von Garmisch

Eine kleine Pause am Wegrand bei Garmisch-Partenkirchen, um sich vom Autofahren etwas zu entspannen,  ein paar Kniebeugen, frische Luft tanken vor dem Weiterfahren. Und das direkt neben einer Kuhweide. Da kommt dem Fahrer die Idee, man könnte ja einfach mal das Akkordeon aus dem Auto holen und ein Liedchen aufspielen.

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Gegenderte Ampelmännchen

Oder warum müssen lesbische Ampelfrauen eigentlich Röcke tragen?

(von Niki Vogt) Conchita Wurst reicht den Österreichern nicht. Da muß noch mehr gehen. Jetzt werden neuerdings in Wien die Ampelmännchen/männInnen gegendert. Und dabei bemüht man sich, auch wirklich allen Geschmäckern gerecht zu werden.

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Bürgerkriegsgefahr in den USA? - Die Übung Jade Helm

(von Niki Vogt) In den USA gibt zur Zeit es wenig Grund zur Freude. Die Schuldengrenze ist bald wieder erreicht, und es wird jedesmal mühsamer, wieder eine Interimslösung zuwege zu bringen. Viele Beamte oder öffentllich Angestellte warten monatelang auf ihren Lohn, viele verlieren einfach ihren Job. Die Kassen der Bundesstaaten werden geplündert, weil die US-Regierung Schulden über Schulden macht.

4.666665
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)

(Fast) Kostenlos Handy für alle!

16. Januar 2015 Selbst ist der Mann, dachten sich die Mexikaner. Die Netzanbieter für Mobilfunk hatten sich ausgerechnet, daß es sich in bestimmten Gegenden leider nicht lohnt, Mobilfunkmasten aufzustellen. Also werden keine aufgestellt, so einfach ist das. Etwa 50.000 Gemeinden sind deshalb komplett vom Mobilfunknetz abgeschnitten. Und weil trommeln öde ist und wenig persönlich, haben sich die Mexikaner was einfallen lassen.

0
Eigene Bewertung: Keine

Spiegeltitel "Stoppt Putin!" und "Russentrolle" - ein Kommentar

Das mehr als aggressive Tielblatt des Spiegels hat dem Blatt einen Proteststurm eingebracht, der sich gewaschen hat. Die Reaktion des Spiegels war recht demokratisch und kommunikativ: Es löschte den gesamten Blog mit den Leserkommentaren. Angeblich sei man von bösen Netztrollen, die alle von Rußland bezahlt worden sind, mit einem Shitstorm überzogen worden. Und die bösen Russentrolle seien haßerfüllt über den Spiegel hergefallen, ja sogar Kriegshetze habe man dem Spiegel unterstellt. Wie gemein!

3.666665
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)

Um ein Haar die atomare Katastrophe?!?

Der amerikanische Sender CNN berichtete am 29.07.2014 feuerte die Ukraine drei ballistische Kurzstreckenraketen in Richtung russische Grenze ab. Diese Sorte RAketen ist auch dafür ausgelegt, atomare Sprengköpfe zu tragen. Das automatische Verteidigungssystem der russischen Föderation löste selbständig die Abwehr- und Gegenschlagmaßnahmen gegen einen atomaren Erstschlag aus. Die drei ballistischen Raketen wurden von der russischen Raketenabwehrmitteln noch über Ukrainischen Territorium zerstört.

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Plant die Kiewer Regierung False Flag-Terroranschläge?

in

(von Niki Vogt) Nach Meldungen der "Volksfront von Neurussland" (VFN) soll es Hinweise und Verdachtsmomente geben, denen zufolge die ukrainische Regierung dem Rat ihrer westlichen Berater folgend, eine Reihe von Terroranschlägen plant. Das behauptet der Vorsitzende der VFN, Konstantin Dolgow, gegenüber der der russischen Nachrichtenagendur ITAR-TASS

4.4375
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.4 (16 Bewertungen)

Nochwas vom Affen ...

 

 

Wie wir uns zum Affen machen. Oder: Wie der ganze Propagandazirkus im Auftrag der Mächtigen an die Affeninstinkte in uns appelliert ...

0
Eigene Bewertung: Keine

Wie man eine Supermacht wird

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Gute Nacht, Ukraine!

Schon wenige Tage, nachdem die "Neue Koalition" in Kiew ans Ruder gekommen ist, schlägt diese "prowestliche Umsturzregierung" den Weg ein, der zu befürchten war. Das Land wird in bittere Armut stürzen und eine dramatische Verelendung erleiden. Der neue "Ministerpräsident", der Banker Arsenij Jatsenjuk (ähnlichkeiten mit Monti, Draghi & Consorten sind rein zufällig) hat bereits verlautbart, daß er die Ausgaben des Staates um mehr ls 15% kürzen wird, um einen IWF-Kredit zugeteilt zu bekommen.

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
Inhalt abgleichen

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Uns folgen auf: